Wir sind ein Kulturverein

Azienda Agricola 12064 di Dominik Weigand.

Dominik Weigand ist in unserem Team für alles zuständig was im Keller passiert. Das fängt mit der Weintraubenverarbeitung an und hört mit der Auslieferung in Bars und Restaurants auf. Dazwischen sind viele verschiedene Schritte nötig, bis der süße Most/Maische als Wein in der Flasche ist. Also die komplette Vinifizierung. Seine Cantina ist in La Morra. Dominik hatte das Glück mit zwei anderen kleinen Produzenten den alten Keller von Enzo Boglietti mieten zu können. So können sie Gerätschaften teilen, einander gegenseitig helfen und sich untereinander austauschen.

Die Zusammenarbeit zwischen Serafina und Dominik ist sehr unkonventionell. Wir haben zwar eine gemeinsame Vision, aber nicht wirklich ein genaues Konzept oder konkrete Pläne, wie alles in den nächsten Jahren ablaufen soll.  Es funktioniert, weil wir die gleichen Ideale haben. Wir möchten umweltbewusst arbeiten, Lebensräume für Tiere und Pflanzen erhalten und gute Produkte erzeugen. Wir sind neugierig auf kreative Menschen und freuen uns über ein großes Netzwerk. Es macht viel Spaß so zu arbeiten und wird nie langweilig. Reich wird man damit nicht, aber es ist ein gutes Leben.

Es geht nicht darum, zig Tausend Flaschen zu produzieren und ordentlich cash zu machen. Wir möchten ein qualitativ hochwertiges Produkt herstellen, mit dem wir uns identifizieren können, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Die Bocciarda liefert die perfekte Grundlage mit den Ländereien, mit viel Wald rund um die Weinberge. Uns ist klar, dass wir nicht gegen die Natur, sondern mit ihr arbeiten müssen. Im Sinne der Biodiversität und Nachhaltigkeit.

 

Über Dominik

Dominik hat Weinbau, Oenologie und Weinwirtschaft an der BOKU in Wien studiert. Nach verschiedenen Praktika in München, Burgenland und Neuseeland ist er in der Langhe sesshaft geworden. Er ist nach seiner Zimmermanns Lehre mit 19 Jahren in die Langhe gekommen. Damals hat er Mauro Veglio bei der Weinlese geholfen. Sofort war er von dem italienischen Lifestyle, der Arbeit in den Weinbergen und der Hilfsbereitschaft der ‚Langaroli‘ in den Bann gezogen. Sein Entschluss stand fest. Er wollte Winzer werden.

Dominik ist seit 2016 bei Mauro Veglio angestellt. Er produziert mit seiner eigenen Azienda Agricola neben den Serafina Weinen auch einen Barolo.

Zum Podcast mit Dominik

Du willst mehr über Dominik erfahren?

Dann hör rein in den Podcast auf Sprezzatura – Stilfragen, Popkultur, Gestern und Heute

 

In diesen Lokalen gibt es den Wein von Serafina

Barolo Bar Monforte d’Alba

E di Vino Serralunga

Bottega del Incontro Roddino

Osteria da Gemma Roddino

URI Sapori condivisi Roddino

Osteria/Vineria Il Torchio Dogliani

Locanda del Maestro Dogliani

Terazza da Renza Castiglione Falletto

More e Macine La Morra

Locanda del Camino Bossolasco

Trattoria del Peso Belvedere Langhe

La Fontanazza La Morra

Ostu di Djun Castagnito

Gasthof Bad Kehlegg Dornbirn

Jöslar Lokal-Shop-Cinema Andelsbuch