Wir sind ein Kulturverein

Anja Kaufmann. DoWhatYouLove.

DO WHAT YOU LOVE – eine grafische Hommage an guten Wein und beste Gesellschaft.

Text und Fotos Anja Kaufmann*

 

Im Piemont konzentriert man sich auf das, was man am besten kann: Wein und Essen. Auf höchstem Niveau. Da können wir Österreicher mit unserem Schnitzel einpacken. Da muss man ihnen nichts mehr erklären, den Piemontesern.

Wie überall gibt es aber auch im Piemont Ausreißer, die dann plötzlich aufhören, sich nur noch auf ihr kulinarisches Talent zu konzentrieren und sich in gestalterischen Experimenten versuchen. Dann wird die schöne Landschaft um Dogliani mit überdimensionalen Bänken geschmückt oder Tischdecken aus Satin mit blauen Plastikrosen in kleinen Osterias aufgelegt.

Jetzt ist es aber so, dass selbst dieses fragwürdige Designempfinden zu etwas Gutem führen kann – denn es gibt Anlass zu grenz- und kulturübergreifender Zusammenarbeit. Die Kombination aus piemontesischer Qualität gekoppelt mit urban-ästhetischem Design verspricht wahnsinnig erfolgreich sein. Zumindest in der Theorie.

Genau aus diesem Grund haben wir uns vor nicht allzu langer Zeit mit den Winzern Gianfranco Allessandria, Mauro Veglio und Jörg Amann an einen Tisch gesetzt und uns überlegt, wie der kostbare Inhalt ihrer jüngsten Weinernte verpackt werden kann. Worin wir uns von Anfang an einig waren, war dass die Qualität der Verpackung gleich dem Inhalt sein muss und dass somit gutes Design besser ist als Schlechtes. Das Finden einer kreativen Lösung sollte außerdem genau so viel Freude machen wie das Wein-Trinken an sich, denn was man gerne tut, das macht man gut. Der Anspruch war, dass die Freude am Tun in den Genuss übergeht – den Genuss, sich mit guten Freunden zu treffen, besten Wein zu trinken und sich inspirieren zu lassen.

Und das haben wir dann auch getan:

  • Nach der ersten Flasche des Pino Neros stand fest, dass Verpackung und Etikett wandelbar sein müssen. Wer den Wein genießt, soll die Möglichkeit haben, das Design selbst mitzugestalten. Es soll wachsen, es soll individuell sein. Es soll etwas entstehen.
  • Nach der zweiten Flasche des Pino Neros stand fest, dass wir immer kreativer wurden, je mehr wir tranken.
  • Nach der dritten Flasche des Pino Neros stand fest, dass alle leeren Flaschen wieder eingesammelt werden müssen, um anschließend in New York im Museum of Modern Art ausgestellt zu werden. Grandiose Kunst!
  • Nach der vierten Flasche des Pino Neros stand fest, dass wir uns jetzt wieder zusammenreißen müssen und effektiver arbeiten sollten.
  • Nach der fünften Flasche des Pino Neros stand fest, wieso so viele Kreative ein massives Problem mit dem Trinken haben. Der Work Flow war enorm.
  • Nach der sechsten Flasche des Pino Neros stand fest, dass die erste Idee die beste war.
  • An die siebte Flasche des Pino Neros kann sich niemand mehr erinnern.

Umgesetzt haben wir dann übrigens die Idee nach der ersten Flasche Wein. Ein Etikett aus Soft Touch-Papier erlaubt es, das Design mit Kreide zu erweitern – auf dass die kreativen Momentaufnahmen, Ideen und Geschichten aus den Köpfen sprudeln können. Ob das Etikett als Hilfsmittel für die Mitschrift fürs Kartenspiel, die Verewigung der besten Liedzeile zum Soundtrack des Abends oder die Berechnung einer absurden Wette dient ist egal, denn der Schriftzug „Do what you love“ auf der Verpackung ist keine leere Phrase, sondern eine Aufforderung zu einem verdammt guten Abend.

Das Brainstorming zum Design entstand an einem Abend voller Freude, von der ersten bis zur letzten Minute. Oder besser gesagt von der ersten bis zur letzten Flasche. Hierbei muss unbedingt angemerkt werden, dass die sechs anderen Flaschen, die uns bei der Ideenfindung geholfen haben nicht umsonst geleert wurden, sondern definitiv auch zum Erfolg des Projektes beigetragen haben. Es war ein Prozess, der uns keine Kopfschmerzen verursacht hat. Ganz ehrlich.

 

*Anja Kaufmann ist 2015 auf Einladung von Yvonne zum ersten Mal ins Piemont gereist und überlegt sich seither, wie sie das mit dem Auswandern am besten anstellen könnte. Die Fotografin und Gestalterin ist die Anlaufstelle für ‚Wanna do What You Love?‘ -Interessierte Designer:innen, die sich am Packaging zukünftiger Weinernten beteiligen wollen.

Für nähere Informationen einfach eine Mail an: info@serafina.cc